Donnerstag, 19. November 2020

Wegen Corona:

Saison unterbrochen

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) unterbricht die Saison 2020/2021 und verlängert die Aussetzung des gesamten Spielbetriebs, die bislang bis zum 30. November vorgesehen war, bis Mitte Januar 2021. Dies betrifft sämtliche Pflichtspiele - also Meisterschafts- wie Pokalspiele - im Herren-, Frauen- und Jugendfußball sowie im Futsal.

 

Die Entscheidung darüber trafen das FVN-Präsidium, die Vorsitzenden der 13 Fußballkreise sowie die Vertreter des Verbandsfußballausschusses (VFA) und des Verbandsjugendausschusses (VJA) in einer Videokonferenz am Donnerstagabend, 19. November. Zuvor hatten die spielleitenden Stellen unter der Leitung von Wolfgang Jades (VFA) und Michael Kurtz (VJA) Vorschläge zur weiteren Vorgehensweise erarbeitet.

 

Grund für die Saisonunterbrechung sind die aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie, die weiter stark angestiegenen Zahlen der Corona-Erkrankten sowie die Verordnungen und Maßnahmen der Bundesregierung und der NRW-Landesregierung.

 

„Wir haben den berechtigten Wunsch der Vereine wahrgenommen, gerade für die Zeit über Weihnachten und Neujahr eine Planungssicherheit für den Spielbetrieb zu bekommen“, sagt FVN-Präsident Peter Frymuth. „Während die Öffnung für den Trainingsbetrieb, die wir alle natürlich auch baldmöglichst erhoffen, von den Vereinen schneller umgesetzt werden kann, bedarf der Start in die Meisterschafts- und Pokalspiele eines sportlichen und organisatorischen Vorlaufs. Da danke ich allen Verantwortlichen auf Kreis- und Verbandsebene für die Abstimmung einer Vorgehensweise in unserem Verbandsgebiet, die den Vereinen für den Pflichtspielbetrieb die gewünschte Planungsmöglichkeit zumindest bis Anfang Januar gibt. Danach liefern die Verfügungslagen der Behörden die Grundlage für das weitere Vorgehen“, so Frymuth.

 

Das folgende weitere Vorgehen wurde vereinbart - stets vorausgesetzt, dass die behördliche Verfügungslage einen Spielbetrieb im Amateurfußball ermöglicht:

 

Wiederaufnahme des Spielbetriebs frühestens zwei Wochen nach der Öffnung der Sportanlagen für Trainings- und Spielbetrieb, um den Vereinen ausreichend Zeit für die Vorbereitung zu geben.

Der verbandsweite Pflichtspielbetrieb startet frühestens am Wochenende 23./24. Januar 2021.

Die Ende Oktober (Jugend), im November und im Dezember abgesetzten Spieltage werden ab dem 23./24. Januar 2021 chronologisch zur Ansetzung kommen.

Besonderheit im Jugendfußball: Die zu Saisonbeginn vorgenommenen Ansetzungen der Hinrunden-Spieltage ab 23./24. Januar 2021 bleiben wie vorgesehen bestehen. Im Anschluss daran werden die abgesetzten Hinrunden-Spieltage (Oktober – Dezember) nachgeholt, bevor dann die Rückrunde gestartet wird. Der Beginn der Rückrunde verschiebt sich dementsprechend.

Genauere Informationen zu den Planungen der Ansetzungen werden je nach Verfügungslage der Behörden Mitte Dezember durch die jeweils spielleitenden Stellen bekannt gegeben.

Ende Oktober hatte der FVN den gesamten Spielbetrieb für November ausgesetzt. Die spielleitenden Stellen folgten damit den Vorgaben der Verordnungen.

(Quelle: Fußballverband Niederrhein)


Neue Einschränkungen ab 27.10.2020

Der Kreis Viersen hat am 26.10.2020 eine Allgemeinverfügung zur Verhütung und Bekämpfung der Ausbreitung des Coroanvirus SARS-CoV-2 bei Feststellung der Überschreitung des Sieben-Tages-Inzidenzwertes von 50 gem. § 15a Abs. 2 CoronaschVO (Gefährdungsstufe 2) erlassen, die ab dem 27.10.2020 in Kraft tritt.

 

 

In Bezug auf den Betrieb unserer Sportanlage "Volksbank Sportpark" bedeutet dies:

  • Es sind nur noch maximal 100 Zuschauer zu Sportveranstaltungen zugelassen.

  • Unabhängig von Mindestabständen muss von Zuschauern auf der gesamten Platzanlage -auch während des Trainings- ständig eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

  • Dies gilt insbesondere auch für Eltern und Großeltern, die ihre Kleinsten zum Training begleiten.

Hallensport

In der Gemeinde Niederkrüchten sind die Sporthallen und die Begegnungsstätte seit dem Ende der Sommerferien wieder für den Sportbetrieb freigegeben. Allerdings unter strengen Hygiene-Auflagen.

Das unbedingt einzuhaltende Hygiene-Konzept der Gemeinde finden Sie weiter unten.

 

Die Entscheidung über die Wiederaufnahme der Sportstunden trifft jede/r einzelne Übungsleiter/in individuell. 

 

Die Anmeldung der Gruppen bei der Gemeinde erfolgt durch den Verein!

 

An dieser Stelle noch zwei Hinweise:

Der Vorstand wird zum Ende des Jahres angesichts der vielen Ausfälle im Jahr 2020 darüber entscheiden, in welchem Umfang die Beiträge für das Jahr 2021 reduziert werden können.

Wird die Mitgliedschaft im Jahr 2020 gekündigt, erfolgt satzungsgemäß keine anteilige Beitragsrückerstattung.

Download
Hygienekonzept Sporthallen Gemeinde Nied
Adobe Acrobat Dokument 215.5 KB

Philippinisches Kinderheim in Not

Fußballer des SC Niederkrüchten spenden eintausend Euro

Die Corona-Krise trifft nicht nur die Menschen in den reichen Industrieländern. So ist ein Kinderheim auf den Philippinen wegen der restriktiven Maßnahmen der Regierung in erhebliche Schwierigkeiten geraten. Abgeschottet von der Außenwelt, fehlt es der „Kalipay Negrense Foundation“ an allem Notwendigen. 90 Prozent der Spendengelder sind ausgeblieben, da Firmen, Hotels und Privatleute wegen eigener Existenznot nicht mehr zahlen können oder wollen. Die Versorgung mit Lebensmitteln, mit Produkten des täglichen Bedarfs und mit Medikamenten stellt die Verantwortlichen jeden Tag vor neue Probleme. Die Kosten für Wasser und Strom laufen auch mit Corona weiter. Betroffen sind 97 Kinder und 30 Mitarbeiter.

Christoph Cleophas, Trainer der A-Jugend des SC Niederkrüchten, hat dort ein Jahr lang als Volunteer gearbeitet und eine Spendenaktion gestartet. Als die Verantwortlichen in der 1. und 2. Mannschaft Christian Holländer und Patrick Klöpsch von ihm von den Problemen erfuhren, haben sie nicht lange gezögert und spontan insgesamt 900,00 Euro zusammengelegt, um zu helfen. Der Vorstand hat die Summe dann noch einmal auf 1.000,00 Euro aufgestockt.


---

ergänzende Information:

* Die Kalipay Negrense Foundation Inc. ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich für benachteiligte Kinder einsetzt - obdachlos, verlassen, ausgesetzt, vernachlässigt, unterernährt. Opfer körperlicher und sexueller Gewalt, von Kinderarbeit und Menschenhandel. Die Stiftung will den Kreislauf der Hoffnungslosigkeit im Leben der Kinder durchbrechen. Sie bietet Bildung, Unterkunft, Gesundheitsversorgung und Beratung an. Das Bild von obdachlosen, hoffnungslosen Menschen, die auf der Straße arbeiten und leben, ist auf den Philippinen ein vertrauter Anblick. Diejenigen, die am meisten leiden, sind die Kinder.
Die Kalipay Negrense Foundation Inc. wurde von Frau Anna C. Balcells und einigen Freunden im Jahr 2007 als dringende und konkrete Antwort auf die wachsende Zahl missbrauchter und verlassener Kinder in Negros Occidental gegründet. (Quelle: http://kalipay.org)

 

 

Foto: von links: Patrick Klöpsch, Christian Holländer, Christoph Cleophas




Corona-Virus

WICHTIG !

Update 29.06.2020

> Sport im Freien wieder (fast) uneingeschränkt möglich

> Hallen weiterhin "dicht"

> Saison-Abbruch im Fußball

Schritt für Schritt in die Normalität

Unter zwingender Einhaltung der maßgeblichen Vorschriften dürfen im Freien wieder Gruppen von bis zu 30 Personen trainieren. Auch Freundschaftsspiele im Fußball sind wieder möglich.

Währenddessen hat der Fußballverband über den Abschluss der Saison 2019/20 entschieden.

Unsere "Zweite" ist damit aufgestiegen. Herzlichen Glückwunsch!

Wann die nächste Saison startet, ist noch offen.


Jugendfußball, Leichtathletik, Sportabzeichenabnahme

Neustart am 15. Juni

Hallensport weiterhin nicht möglich

Einhaltung des Hygienekonzepts zwingend erforderlich

Der Verein wagt den Restart: In der Woche ab dem 15. Juni soll es teilweise wieder losgehen.

Voraussetzung war die Entwicklung eines Hygienekonzeptes. Es regelt die maximalen Gruppengrößen, den Zugang zur Sportanlage, die Dokumentationspflichten und alle notwendigen Hygienemaßnahmen. Es ist strikt einzuhalten!

Die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes unter diesen Bedingungen ist nur ein erster kleiner Schritt zurück in die Normalität und wird allen Beteiligten viel Disziplin abverlangen. Aber allemal besser als die andauernde Untätigkeit.

WICHTIG: Die persönliche Entscheidung, ob sie wieder einsteigen wollen, treffen Trainer, Betreuer und Sportler (bzw. deren Eltern) auf freiwilliger Basis.

In kleinen Gruppen werden ab dem 15. Juni die Jugendfußballer, die Leichtathleten und die Abnahme des Sportabzeichens wieder starten.

Die Fußballsenioren machen die weiteren Schritte abhängig vom Ausgang des Verbandstages des Westdeutschen Fußballverbandes am 26. Juni.

 

Die Aufnahme des Hallensports wird voraussichtlich erst nach den Sommerferien wieder möglich sein.

Download
Hygienekonzept
Hygienekonzept_2020-06-07-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.1 KB

Das für das erste Juni-Wochenende geplante Fußball-Camp muss leider entfallen. Ein Ersatztermin wird derzeit geprüft.


Start: 12. Mai

Vereinsheim öffnet wieder

Vereinswirtin Ramona will ab dem 12. Mai wieder Gäste willkommen heißen. Unter Einhaltung der besonderen Schutzvorschriften im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wird das Vereinsheim im Volksbank Sportpark wieder geöffnet.

 

Der Vorstand bittet dringend darum, Ramona zu unterstützen indem die Vorschriften strikt eingehalten werden.

Die Sportanlage darf unter keinen Umständen betreten werden!

 

Bei Zuwiderhandlung drohen empfindliche Strafen durch die Ordnungsbehörde.


Trotz "NRW-Plan"

Sportbetrieb weiterhin komplett eingestellt

Liebe Mitstreiter*innen,

der Ministerpräsident des Landes NRW hat gestern seinen "NRW"-Plan mit den vorgesehenen Lockerungen der restriktiven Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Darin heißt es u.a.:

  • "Ab Donnerstag (7. Mai 2020) ist der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport wieder erlaubt – sofern der Sport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder im öffentlichen Raum stattfindet.

  • Ein Abstand zwischen Personen von 1,5 Metern und die Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen müssen gewährleitet sein. Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden. Zudem sind Zuschauerbesuche vorerst untersagt. Bei Kindern unter 12 Jahren ist jedoch das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.

  • Ab 11. Mai ist die Öffnung von ... Sporthallen/Kursräumen der Sportvereine unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen wieder möglich.

  • Ab 30. Mai soll die Ausübung von Sportarten auch mit unvermeidbarem Körperkontakt und in geschlossenen Räumen wieder gestattet werden, ebenso der Betrieb in Hallenbädern. Sportliche Wettbewerbe im Kinder-, Jugend- und Amateurbereich sind dann ebenfalls zulässig – die Nutzung von Umkleide- und Sanitäranlagen ist unter Auflagen gestattet."

Der Fußballverband Niederrhein führt dazu auf seiner Homepage aus:

>>In den vergangenen Tagen hat die NRW-Landesregierung Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport im Bereich des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) wieder möglich gemacht. Unter Berücksichtigung der Situation in den Kommunen können Trainingseinheiten kontaktlos durchgeführt werden, sofern die Abstandsregeln eingehalten werden und die Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen laut Coronaschutzverordnung gewährleistet sind.

„Es ist positiv, dass durch kontaktloses Training Bewegung auf dem Platz - auch wenn wir noch einen großen Schritt von der Normalität entfernt sind - zumindest wieder möglich ist“, sagt Peter Frymuth, Präsident des Fußballverbandes Niederrhein. „Von der Durchführung eines normalen Spielbetriebs sind wir aber im Amateurfußball noch weit weg, zumal Ende Juni die Sommerferien anfangen. Im Übrigen hat die Gesundheit oberste Priorität.“

Aus Sicht des FVN kann klargestellt werden, dass mit einem geregelten Spielbetrieb bis zum Beginn der Sommerferien (29. Juni) nicht gerechnet werden kann. Die vom 11. Mai an und bis zum 25. Mai gültige geltende Coronaschutzverordnung untersagt nicht-kontaktfreien Sport in Training und Wettkampf.

Ein weiterer Schritt in Richtung Normalität auf den Fußballplätzen im FVN-Verbandsgebiet wurde von der NRW-Landesregierung für den 30. Mai angekündigt. Allerdings wurde die aktuell geltende Regelung der Kontaktbeschränkung bundesweit bis zum 5. Juni verlängert. „Der 30. Mai ist lediglich eine Richtgröße“, erklärte Andrea Milz, NRW-Staatsekretärin Sport und Ehrenamt. „Klammern Sie sich nicht an den 30. Mai. Wir werden das Infektionsgeschehen weiter beobachten und wenn Kontaktbeschränkungen gelöst werden können, dann werden wir das gerne tun."<<

 

Der Vorstand sieht den Verein nicht in der Lage, den Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport  entsprechend der Empfehlungen von FVN, LSB und DOSB durchzuführen. Eine Einhaltung der Hygienevorschriften wäre nur mit einem hohen personellen und organisatorischen Aufwand möglich.

Ein Schutz unserer Sportlerinnen und Sportler ist derzeit verantwortungsvoll nicht zu gewährleisten.

 

Die Bedingungen, die wir erfüllen müssten, sind hier aufgelistet.

 

Vorerst bis zum Ende der Sommerferien bleiben alle Sportangebote des Vereins eingestellt.

 

Wir werden die Entwicklung weiterhin aufmerksam beobachten und ggf. reagieren.

 

Wir alle tragen gemeinsam eine große Verantwortung für unsere Sportler*innen, Betreuer*innen und für die Besucher*innen unserer Sportanlagen!

Ihr werden wir uns mit Umsicht und Bedacht stellen. 

 

 

Über den Fortgang der Dinge werden wir zeitnah informieren.


Neue Postanschrift !



Outfit - Wechsel

Mit der "Geburt" des SC Niederkrüchten ist eine ganze Menge Arbeit verbunden. Das betrifft auch das äußere Erscheinungsbild der Mannschaften und die Sportstätten im Volksbank Sportpark Niederkrüchten. Insbesondere der Hauptsponsor, die VOLKSBANK VIERSEN, hat sich hier mächtig ins Zeug gelegt. Fahnen und Werbebanner wurden ausgetauscht, der Vereinsbus mit neuen Folien beklebt und am Ende auch noch die Seniorenteams mit neuer Kleidung ausgestattet.

 

Bei der Vorstellung der schicken Trikots und Trainingsanzüge durch den VoBa-Repräsentanten der Geschäftsstelle Niederkrüchten Christoph Pach und den Vereinsvorsitzenden Rolf Cleophas strahlten die Spieler mit der herbstlichen Sonne um die Wette.

 


"Eine solche Unterstützung, wie wir sie von der Volksbank Viersen erfahren, motiviert alle Aktiven und die ehrenamtlich Tätigen ungemein", bedankte sich Cleophas. Prompt ließ die Erste Mannschaft in ihrem Heimspiel ein 5:1 gegen die Fortuna aus Dilkrath folgen.


Wir aktualisieren ständig alle Kontaktdaten in der Mitgliederverwaltung. Ohne Ihre Mitarbeit ist das kaum möglich.

Helfen Sie uns!

Schicken Sie uns Ihre neuen Adress- oder Kontodaten einfach per E-Mail an info[at]sc-niederkruechten.de.



Unser Hauptsponsor

Unterwegs im VoBa-Look

Unser Hauptsponsor ist auch auf unserem Bus angemessen vertreten. Das dürfte vor allem unsere Kids auf den Fahrten zu Auswärtsspielen freuen. "SCN rollt an".

DFBnet

Immer auf dem neuesten Stand

Der Service, den das DFBnet liefert, ist gigantisch. Die Organisation des kompletten Spielbetriebs aller Ligen läuft mittlerweile digitalisiert ab. Spiele, Schiedsrichter, Ergebnismeldung, Spielberechtigungen, Passwesen, .... Für jeden einzelnen Spieler lassen sich minutengenau seine Einsätze und seine Trefferquote anzeigen.

Auch unsere Vereinsverwaltung und die Finanzbuchhaltung läuft über das DFBnet. 

Und am Wochenende, unmittelbar nach Spielschluss, können Sie sich hier auf unserer Homepage dank DFBnet das Abschneiden unserer Mannschaften und die Tabellenstände anschauen. 

Einfach 'mal auf unseren Fußballseiten durchklicken.